Das Vogelhaus: Futterstelle und Treffpunkt für Vögel

Von einem Vogelhaus spricht man wenn es sich um eine Wetterfeste Futterstelle in Form eines Hauses (oder ähnlich) für Vögel handelt. Es wird auch als Vogelfutterhaus oder Futterhäuschen bezeichnet da viele mit dem Wort "Vogelhaus" oft eigentlich einen Nistkasten meinen.

Vogelhäuser gibt es in unzähligen Variationen, Farben und natürlich auch Preisklassen. Sie werden leider zu häufig nur als nützliche Gartendeko gesehen die in erster Linie einen hübschen Blickfang bieten und nur als nützlichen Zusatz den Vögeln das Futter bereitstellt. Das ist leider eine weit verbreitete, falsche Einstellung die es zu ändern gilt! Denn unsere kleinen Gartenvögel brauchen gerade in den kalten Jahreszeiten einen Ort an dem sie immer an Nahrung kommen.

Der rapide Stoffwechsel der Vögel verursacht eine höhere Körpertemperatur als z.B. beim Menschen und benötigt sehr viel Energie in Form von Fett. Deshalb ist es wichtig ihnen zusätzliche Nahrung durch Futterstellen zu bieten um ihnen dadurch genügend Energie für den oft kalten, harten Winter bereit zu stellen. Weitere Informationen zu Vogelarten und Fressverhalten finden Sie in unserem Artikel über die richtige Fütterung.

1.Worauf ist beim Vogelhaus zu achten?

Das Voglefutterhaus sollte über ein ausreichend großes Dach verfügen um das Futter gut vor Nässe bei Regen und Schnee zu schützen. Empfehlenswert ist ein Vogelhaus mit integriertem Futterspender. So bleibt das Futter schön trocken und kommt auch nicht mit unerwünschten Keimen, Dreck oder Vogelkot in Kontakt.

Wer sich dazu entschlossen hat ein Vogelhaus selbst zu bauen findet hier unsere Buchempfehlungen mit Bauanleitungen und Tipps zum Vogelhausbau.

Des weiteren sollte das Vogelfutterhaus regelmäßig gereinigt werden. Übrig gebliebenes Vogelfutter oder auf die Dauer entstehende Verschmutzungen durch z.b. Vogelkot sollten regelmäßig entfernt werden um unerwünschte Keimbildung und damit verbundene Krankheiten zu vermeiden.

1.1 Standort und Anbringung

Der Standort des Vogelhäuschens sollte sorgfältig ausgewählt werden um die kleinen Vögel nicht unnötig zu gefährden.

Vermeiden Sie die Nähe zu Glasflächen wie Fenstern oder Balkontüren. Die kleinen Piepmätze könnten bei der Nahrungssuche oder bei der Flucht vor Feinden dagegen prallen und sich dadurch schwer verletzen. Viele meinen ein Mindestabstand von etwa 2m sollte ausreichen aber etwas mehr würde sicherlich nicht schaden.

Außerdem sollte das Vogelfutterhaus schwer zugänglich für Jäger wie Katzen oder Marder sein. Hier sollte man darauf achten das Vogelhaus mindestens 1,5m über dem Boden und nicht in der Nähe eines Zaunes oder Hecke zu Platzieren.

Um das Futterhäuschen ordentlich zu befestigen kann man sich zwischen zwei Varianten entscheiden: Hängend oder auf einem eigenen Pfahl bzw. Standfuß fixiert.

 

1.1.1 Vogelhaus aufhängen

Wenn sie das Vogelhaus aufhängen wollen, sollten sie darauf achten dass es mindestens 1,5m über dem Boden angebracht ist. Ab dieser Höhe wird es Jägern wie Katzen oder Mardern erschwert die armen Vögel bei der Nahrungsaufnahme zu ergattern. Ansonsten ist es empfehlenswert einen Platz zu wählen, welcher gut vor Wind geschützt und einsehbar ist. Ein Sicherheitsabstand zu Hecken, Zäunen und Mauern ist auch wichtig, da Raubtiere diese gerne als Klettermöglichkeit zu Hilfe nehmen um an die kleinen Vögel zu gelangen.

 

1.1.2 Vogelhaus auf Standfuß oder Pfahl

Man kann das Vogelhaus natürlich auch auf einem eigenen Standfuß befestigen und an einer geeigneten Stelle im Garten platzieren. Auch hier gilt eine Mindesthöhe von etwa 1,5m. Da die meisten Standfüße für Vogelfutterhäuser einen sehr kleinen Querschnitt besitzen und somit nur auf die Größe des Futterhäuschens ausgelegt sind, ist kein weiterer Schutz vor Jägern oder Feinden nötig. Wer dennoch sicherstellen möchte dass die Vögel keinen ungebetenen Besuch bekommen, kann sich einen [Schutzkranz] zulegen und diesen mit ein wenig Geschick an den Standfuß anpassen.

2. Die Vogelfutterstation als Alternative zum Vogelhaus

Alternativ zum klassischen Vogelhaus kann man auch einfache Futterstationen aus Kunststoff für die Vögel bereitstellen. Diese sind oft in Form eines Silos und bereits sehr günstig in diversen Onlineshops wie z.B. [Amazon] zu finden.

Eine Vogelfutterstation biete meistens nur die Möglichkeit einer hängenden Befestigung da die Bauweise in Form eines Silos keine andere Möglichkeit zur Anbringung bietet.